Radio Un-Tipi-cal - anders leben / Netznews

Neu: jeden ungeraden Monat, am 3. Sonntag um 18h auf Radio Kanal K

a tipi call - anders leben

Alternativen.
Schwerpunktsendung, welche alternativen Themen - und den Menschen,
die Unuebliches leben - eine Plattform bietet: Kontrastpunkte zum gewohnten Mainstream;
Fragestellungen rund um Gesellschaft, Individualitaet, Geist und Konsum;
Inspiration um selbst auszuloten und von Gleichgesinnten zu hoeren.


MODERATION : Patric West , KONTAKT : patric@schoggichueche.ch

FACEBOOK : "facebook.com/radiountipical/" TRAILER : "trailer untipical"


coming up: Mai 2018 ++ A-Tipi-call - anders leben "Vollgeld"



'Un-Tipi-cal - anders leben' So. 20.5.2018 @ Radio a-Tipi-call und 18:00h auf Radio
kanalk.ch

Vollgeld (ganze Sendung 1h, Wdh.) : Un-Tipi-cal zur "Vollgeld-Initiative"

Wiederholung 'Un-Tipi-cal - anders leben' vom 15.1.2018 zur Vollgeld-Initiative

Aus aktuellem Anlass die Januarsendung 'Un-Tipi-cal - anders leben' zur Vollgeld-Initiative, die am 10. Juni zur Abstimmung kommt;
ein heftiges, grundsaetzliches Thema, das in den grossen Medien nur als Randerscheinung gehandelt wird;
genaueres zu dieser Sendung weiter unten (unter "Januar 2018").

'Un-Tipi-cal - anders leben' 15.1.2018


March 2018 ++ A-Tipi-call - anders leben "GEN Suisse"

Menschen erzaehlen :

'Un-Tipi-cal - anders leben' So. 18.3.2018 online @ Radio a-Tipi-call und 18:00h auf Radio
kanalk.ch

'GEN Suisse' (ganze Sendung hier hoeren 1h) : Un-Tipi-cal zu GEN Suisse

ueber GEN (GlobalEcovillageNetwork) Schweiz und das gemeinschaftliche Leben

Die Maerz-Sendung 'Un-Tipi-cal - anders leben' fuehrt uns diesmal ans GEN Suisse-Treffen auf die Schweibenalp.
GEN steht fuer 'Global Ecovillage Network'; hier tauschen sich groessere Gemeinschaften aus
und finden sich Menschen wieder, die sich fuer eine oekologischere und gemeinschaftlichere Lebensweise stark machen.
Was ist ein Oekodorf? was macht GEN Suisse? und, wo sind aus Sicht der Teilnehmerinnen und Teilnehmer
beim GEN-Fruehlingsfests die Vorteile von einem Leben in Gemeinschaft? Wir fragen nach und hoeren zu.
Ein akustischer Einblick.

(Bilder: Martin Consler, besten Dank)

weiterfuehrende Links :

Netzwerk GEN Suisse - offizielle Webseite

GEN Suisse - Facebookseite

(weitere Gemeinschaften im GEN Suisse Netzwerk siehe offizielle GEN-Webseite oben)

Eurotopia Verzeichnis der Oekodoerfer

Buch: "Eurotopia - Verzeichnis von Gemeinschaften und Oekodoerfern in Europa", ISBN: 978-3-9812968-2-2

Ecovillage Design Educations (EDEs)

...in der Sendung erwaehnte Gemeinschaften in der Schweiz:

"Schloss Glarisegg"

"Herzfeld Sennrueti"

"Schweibenalp"

"Klingenmuehle"

"Kulti Wetzikon"

Schloessli Ins

...einige Oekodoerfer weltweit:

"Oekodorf Sieben Linden (DE)"

"Tamera Portugal"

"Oekodorf Findhorn Schottland"

"Schloss Tempelhof (DE)"

"Auroville, Indien"

"Matavenero Spanien"


Jan 2018 ++ A-Tipi-call - anders leben "Vollgeld"

Menschen erzaehlen :

'Un-Tipi-cal - anders leben' zur Vollgeld-Initiative, Mo. 15.1.2018 hier online bei Radio a-Tipi-call und um 21:00h auf Radio
kanalk.ch

Vollgeld (ganze Sendung 1h) : Un-Tipi-cal zur "Vollgeld-Initiative"

Die Vollgeld-Initiative beschaeftigt sich mit unserem Geld das im Umlauf ist,
mit den Banken und wie sie Kredite vergeben.. so ist das auch nicht gerade die alltaeglichste Sprache
und etwas komplex - da wir aber am 10. Juni darueber abstimmen duerfen, Grund genug, sich in die Materie zu vertiefen:
bei ersten Anfragen zeigte sich wie kontrovers das Thema war,
Banken und Wirtschaftsschulen gaben ungern Auskunft darueber - warum?? Je mehr davon noch nie gehoert haben,
umso hoeher die Wahrscheinlichkeit einer Ablehnung der Initiative? ..oder, einfach doch 'eine konfuse Idee',
die es nicht lohnt, kommentiert zu werden? oder eher so, wie die Initianten sagen, dass sich gar Professoren uneins sind,
wie die Geldschoepfung denn funktioniere, und manche diese "Geldschoepfung aus dem Nichts" (Prof. M. Binswanger)
auf diese Weise noch gar nie in Betracht zogen..? - Schliesslich die gegensaetzlichen, wiederspruechlichen Argumente:
beide Lager klingen - wie allzu oft bei solchen Abstimmungen - plausibel..

Un-Tipi-cal sprach mit Alec Gagneux (erfahrener Aktivist, Entwicklungshelfer und Mitglied im Initiativkomitee), mit Hansruedi Weber
(dem Praesidenten der Vollgeld-Initiative), sowie mit Martin Hess (Leiter Wirtschaftspolitik bei der Schweizerischen
Bankiervereinigung) ueber Vollgeld. Eine Sendung, um sich am Ende grundsaetzlichere Gedanken ueber Finanzen,
Wirtschaft und ueberhaupt ueber menschliches Zusammenleben zu machen..

* Die Initiative - Was ist die Vollgeld-Initiative?

* Alec Gagneux und Hansruedi Weber - zwei Vorreiter der Vollgeld-Initiative - was ist ihr Anliegen?

* Der Konter - Martin Hess von der Schweizerischen Bankiervereinigung

"Vollgeld Initiative" - offizielle Webseite

"Allianz fuer Vollgeld und Gerechtigkeit" .. auf Facebook

"Schweizer Bankiervereinigung" - offizielle Haltung der Banken

hier "das ganze Interview mit dem Praesidenten der Vollgeld-Initiative"

NZZ/Meinungen "Geldschoepfung privat oder vom Staat?" - Prof. Peter Ulrich, em., Universitaet St. Gallen

Buch: "Die Vollgeld-Reform", Verein Monetaere Modernisierung (Hrsg.), Edition Zeitpunkt; ISBN 978-3-9523955-0-9

Dokumentation "So funktioniert Geld" - youtube.com



Nov 2017 ++ A-Tipi-call - anders leben "Heil & Heilung"

Menschen erzaehlen :

Un-Tipi-cal - anders leben "Heil & Heilung" Mo. 20.11.2017 im Netz hier bei Radio a-Tipi-call und um 21:00h auf Radio
kanalk.ch

Heil & Heilung (ganze Sendung, 1h) : "Heil & Heilung"

Woran denkst Du spontan beim Wort "heil"? Wo wuerdest du denn "Heilung" suchen oder erwarten?
Ein Gespraech mit Esther Trefzer, Sandra Maurer und Christoph Huesler.

Heilung erwarteten Menschen frueher wohl von einem kraeuterkundigen Druiden, einer Magierin.., in traditionellen Gesellschaften gingen
oder gehen die Menschen, neben dem Gang zum Arzt, gleichzeitig wie selbstverstaendlich zum ' which doctor ' oder Schamanen.
Irgendwann hatte die Kirche das Monopol ueber das ' Heil & Heilen '. Und noch etwas naeher zur Gegenwart geblickt,
sollte die Funktionsweise des Koerpers wie eine Maschiene naturwissenschaftlich erfasst, und heilen ein technischer Vorgang werden koennen..
Aber wie und womit oder - was genau heilt da letztlich? Der Koerper sich selber, nach einer OP, nach einem Bauplan? Die Inhaltsstoffe von Pflanzen?
Das Bewusstsein und Verstaendnis der Heilerin, des Heilers? Das Gebet oder Mantra? - eine grosse Frage, die nach einer Stunde bestimmt nicht
fuer alle beantwortet sein wuerde. Wir treffen denn auch nicht Menschen von allen moeglichen Therapie-Formen und -Ebenen,
aber wir erhalten einen exklusiven Einblick in drei Welten, die alle sich mit Heilung irgendwie beschaeftigen. Eine Naturheilpraktikerin,
eine spirituelle Heilerin, und ein Verkuendiger der Heilsbotschaft.

Informationen & Links:
die Trefferliste auf youtube erscheint zum Thema "wie funktioniert Heilung?" unendlich und es wuerde einige Zeit in Anspruch nehmen,
um sich hier zum Thema einen Ueberblick zu verschaffen, dennoch hier sei dies erwaehnt.
Im Weiteren unten Links zu den InterviewpartnerInnen in dieser Sendung, sowie die Buch-Quellenangabe:
Sandra Maurer
"Soraya Spirit" , Christoph Huesler "zuerstgeliebt.ch"

Quellenangabe: Patric Pedrazzoli - Das Wunder der Heilung, Giger Verlag, 2015 (Mit-/Gruender 'Die Quelle - Ort der Begegnung' in Bern)



Sept 2017 ++ A-Tipi-call - anders leben "Genuegsamkeit / Suffizienz"

menschen erzaehlen :

Un-Tipi-cal - anders leben "Genuegsamkeit" Mo. 18.09.2017 im netz hier bei Radio a-Tipi-call und um 21:00h auf Radio kanalk.ch


Genuegsamkeit (1h) : "Suffizienz"

Im Gespraech mit Sebastian Hope, Student in Waedenswil (Umweltingenieurswesen).
Weniger - das neue mehr. manchmal ist weniger mehr, in welchen Momenten hast Du das fuer Dich auch schon entdeckt?
In Zeiten wo Wachstum immer noch als oberste Maxime gilt, gibt Sebastian kompetent Auskunft
zu seiner Arbeit, seinen Aufzeichnungen und seinen Feststellungen - zu einem Bereich der Oekologie,
der Suffizienz - oder zu deutsch, der Genuegsamkeit.


Sept 2017 ++ A-Tipi-call - anders leben live am Jubelfest 2. Sept

"Jubelfest 30 Jahre Kanal K"



Juli 2017 ++ A-Tipi-call - anders leben "wieviel 'muessen' muessen wir?"

menschen erzaehlen :

Un-Tipi-cal - anders leben "wieviel 'muessen' muessen wir?" Mo. 17.07.2017 im netz hier bei Radio a-Tipi-call und 21:00h auf Radio kanalk.ch

MUESSEN (radio edit. 1h) : "muessen"

wieviel 'muessen' muessen wir wirklich? - so fragen wir..
zum 1. die psychologin, 2. den priester, zum 3. die schamanin und zum 4. den lebenskuenstler. hoere rein!

- 'sorry ich habe keine zeit, ich muss..' - 'ich wuerde ja gerne, aber ich muss..' - 'ich hab kaum zeit das alltaegliche zu erledigen' -
'ich muss so vieles, ich weiss nicht, wo mir der kopf steht' - 'ich mach mir taeglich to-do-listen..'
-'ich glaube stets zu muessen, mechanisch und lustlos, und erteile allem lebendigen, neuen eine absage..'
..sind wir eine gesellschaft, die sich aus diesem MUESSEN generiert?
und was hat das fuer auswirkungen auf die qualitaet menschlichen zusammenlebens?
wo begegnet Dir selber das thema MUESSEN in Deinem alltag? ein unabaenderliches uebel (..'es ist halt so' - 'wir muessen alle' -
'wir sind alle auf eine weise gefangene des immer schneller werdenden systems'..)? -- woher kommt das MUESSEN??
Und wohin ist es denn jetzt gerade gegangen in der ferienzeit?!

Haben wir uns mal vom 'aeusseren MUESSEN' emanzipiert, und machen nicht laenger aussen,
geld, job, chef, umstaende, familie, normen,.. verantwortlich, merken wir schnell, wie wir dieses MUESSEN irgendwie in uns selbst
verinnerlicht haben und mittragen - nunmehr als unsere eigenen aengste und festen glaubenssaetze.
dabei sind wir meist freier als wir im moment oft wahrnehmen,
wir haetten oder haben die wahl in jedem moment, das, was unserem wesen entspricht und sich in unserem herzen regt, zu leben.

Wie saehe eine gesellschaft ohne MUESSEN aus? ueber dieses ziemlich philosophische thema sprechen wir in dieser sendung mit
Gregor Tolusso, kath. Priester aus Aarau, Frau Prof. Veronika Brandstaetter, Psychologin an der Universitaet Zuerich,
Frau Susanna Belloni, Heilerin und Schamanin aus Seon, sowie mit Felix vom Wagenplatz Grienen nahe Winterthur.

by taking care of their own needs, they were taking care of themselves


Interview Felix Wagenplatz Winterthur

Interview Pfr. Gregor Tolusso Kath. Kirchgemeinde Aarau

Interview Susanna Belloni Praxis fuer Erfahrungsmedizin, Seon

Interview Prof. Veronika Brandstaetter Motivationspsychologie, UZH


Genossenschaft Grienen wo das gleichnamige OpenAir stattfindet

Felix' Bauwagen


einige weiterfuehrende links mit verbindungen zum thema :

https://www.seele-verstehen.de/themen/seelenleid/zwang/

http://tomoff.de/muss-ich-wirklich/

http://www.zeitzuleben.de/sie-mussen-uberhaupt-nichts/

http://www.zeitzuleben.de/tun-sie-es-aus-angst-oder-aus-liebe/

https://de.wikipedia.org/wiki/Positive_Psychologie


Mai 2017 ++ A-Tipi-call - anders leben "erneuerbar"

aus aktuellem Anlass (Abstimmung zur Energiestrategie 2050) in der Wiederholung die Sendung "erneuerbar" :
Un-Tipi-cal - anders leben "erneuerbar" vom 15.05.2017 21:00h auf Radio Kanal K - kanalk.ch

erneuerbar (wdh.): "erneuerbar"

Solarmuehle in Ursenbach BE


Maerz 2017 ++ A-Tipi-call - anders leben "nationen.. kulturen.. menschen."

menschen erzaehlen :
Un-Tipi-cal - anders leben "kulturen" vom 20.03.2017 im netz bei Radio a-Tipi-call und 21:00h auf Radio Kanal K - kanalk.ch

kulturen (vollversion): "kulturen"

kulturen (radio vers.): "kulturen"

Eine grosse vielfalt an nationalitaeten und kulturen lebt heute zusammen, auch in der Schweiz, ganz 'atipical' ist es heutzutage nicht,
in einem anderen, fernen land neue wurzeln zu schlagen. doch wissen wir ueber manches der herkunftslaender oft so wenig:
bei einer zufaelligen auswahl, Eritrea, Iran, Irland.. - gibt es am ende gemeinsamkeiten?
- wir vergleichen alltaegliche lebensbereiche und sprechen ueber das leben fernab vom heimatland.
Abbas aus dem Iran und Henok aus Eritrea leben heute in der Schweiz und Siobhan, aus Irland, war fuer einen
freiwilligeneinsatz in die Schweiz gekommen und lebt und studiert heute in Frankreich - sie geben einblicke..
- eine stunde ferner welten, mitten unter uns, hoere rein..

..genau auf fruehlingsbeginn und zum persischen neujahr, Nouruz, diesen Montag 20. Maerz

Feki Aarau: "Verein zur Foerderung der Eritreischen Kultur und Integration"


Januar 2017 ++ A-Tipi-call - anders leben "erneuerbar - auf in die zukunft der energiegewinnung"

erneuerbar - von menschen, die sich leidenschaftlich mit frischen ideen zur energiegewinnung beschaeftigen,
Un-Tipi-cal - anders leben: "erneuerbar - auf in die zukunft der energiegewinnung"
montag, 16.01.2017 im netz bei Radio a-Tipi-call und 21:00h auf Radio Kanal K - kanalk.ch

erneuerbar (1h radio edition): "erneuerbar"

von Kailash, Peter, Stefan, Beat, Martin und von der soeben in betrieb genommenen wasserstoffanlage -

volle 2-stuendige sendung hier: "erneuerbar"

auszug aus der 2-stuendigen sendung - neuer brennstoff fuer Coop-lastwagen:

"wasserstoff-elektrolyseanlage Aarau (von IBA und Coop)"


Solarmuehle in Ursenbach BE

Kailash in seiner Energiezentrale

Wasserstoff aus Aarau

Abendidylle ueber Aarau im Hintergrund das KKW Goesgen

weiterfuehrende Links:

"IBA Fernwaerme Fernkaelte"

"Coop's Wasserstofftankstelle"

"IBA Elektrolyse"

"Bundesrat senkt KEV"

"Waerme-Kraft-Kopplung"

"Blick: Verluste bei AKW"

"Informationen AKW Goesgen - 1000 Megawatt Strom"

"AKW Kosten der Stilllegung"


November 2016 ++ A-Tipi-call - anders leben "unterwegs"

hier hoerst du vom wanderer im menschen - in "unterwegs" treffen wir menschen, die von guenstigen und alternativen reiseformen berichten. was ist antrieb loszugehen und "unterwegs" zu sein? Speziell erzaehlen weitgereiste von wwoof, von couchsurfing oder vom SCI - von internet-communities und organisationen, die das preiswerte unterwegssein im ausland erleichtern. "ein jahr ins ausland statt ins militaer" war eine Blick am Abend-schlagzeile diesen september - der gruender der firma logitec erklaerte, wie wichtig auslanderfahrung waere "um etwas 'out-of-the-box' zu denken"... in der bewegung kommen neue ideen, lebensmut, frischer wind... untipical - anders leben "unterwegs" : am montag, 21.11.2016 um 21h auf Kanal K - kanalk.ch.

zum nachtraeglich reinhoeren hier klicken (1h radio edit.) "unterwegs" ( sorry for that windy weather in interview two )

nachtraeglich reinhoeren hier klicken (lange version 1h 7') "unterwegs"


http://wwoof.net/

http://wwoofinternational.org/

https://www.couchsurfing.com/

http://www.hospitalityclub.org/

https://www.workaway.info/index-de.html

http://www.scich.org/de/

http://hitchwiki.org/en/Main_Page

http://www.hitchlog.com/en

https://www.trustroots.org/

https://www.helpx.net/

https://www.blablacar.de/

http://festivalsandretreats.com/rainbow-gatherings-in-europe-2016/

http://www.eurotopia.de/buchsuche

http://gen-europe.org/de/oekodoerfer/oekodoerfer-finden/index.htm

http://www.icye.ch/


September 2016 ++ A-Tipi-call - anders leben "Leben mit Schafen"

spazieren gehen mit zwei schafen? schlafen mit einem schaf? Jessica urspruenglich aus Sarmenstorf (AG) tut das; sie teilt ihr leben mit zwei schafen, genauer mit Knusperli und Baerli. beide sind drei jahre alt. und genau: mit hunden oder katzen als 'haustiere' sind wir uns einiges gewohnt, aber ziegen, huehner oder eben schafe gelten heute in unserer kultur als 'nutztiere' - wild, ungeeignet unsere lebensweise zu teilen, ja gar fuer zu emotionen und gefuehlen unfaehig und einfaeltig werden 'nutztiere' gehalten - was unser unterschiedliches behandeln von nutztier und haustier erklaeren soll. geht denn das, ein schaf im haus? und wie erging es Jessica mit den schafen auf ihrer tour quer durchs schweizerland? -- faszinierend, wie es in ihrem erfahren kaum unterschiede zu geben scheint zum "ueblichen" zusammenleben mit katze oder hund, ausser dass die schafe vollzeit-vegetarier sind. - ueber Knusperli, Baerli und Jessica, diesen september auf Radio a-Tipi-call - "Ein Leben mit Schafen". zeitungsbericht: "unterwegs mit zwei schafen"


nachtraeglich als podcast hoeren hier : "Leben mit Schafen"


menschen wie tiere


update zur July-Sendung 2016 ++

sieh an! interessant : ein paar wochen nach der untipical-sendung vom 18. Juli zum thema ueberhitzte arbeitswelt,
berichten nun die krankenkassen Helsana und Swica von rekordwerten krankgeschriebener arbeitnehnmerInnen:
"die krankenkasse Swica spricht bezogen auf die letzten zehn jahre von einem rekordwert krangeschriebener arbeitnehmer"
(20minuten vom Mi. 10.8.16). auch bei Swica heisst es, die anzahl der faelle mit krangeschriebenen arbeitnehmerInnen
haette drastisch zugenommen in den letzten jahren. nun also auch thema in den gratiszeitungen,
"Die Traenen liefen mir nur noch runter"
"Meine Patienten sind wie ausgepresste Zitronen"


July 2016 ++ A Tipi-call - anders leben "Arbeit - frueher und heute"

der 3. Montag im Juli >> ** montag, 18. Juli 2016 um 21uhr ** on Kanal K : Kanal K

nachtraeglich als podcast hoeren hier "Arbeit - frueher und heute"

die arbeitswelt im wandel der jahrzehnte: menschen erzaehlen aus der arbeitswelt heute,
und erinnern sich an vergangene jahrzehnte: wo gibt es unterschiede von den 60ern, 70ern, 80ern zu heute?
war es gemaechlicher, menschlicher? wir haben Robert aus dem chemischen apparatebau, Markus aus der graphischen industrie
und Willi aus der elektro-branche am mikrofon.

eine person erzaehlte mir eben neulich aus ihrer berufskarriere,
wie sie mit besten arbeitszeugnissen von namhaften anwaltskanzleien umworben war, sich heute aber stellensuchend
einer anderen situation gegenuebersieht: trotz ihrer erst 40 jahre,
waeren heute 25-jaehrige mit der erfahrung einer 40-jaehrigen und mit x zusatzausbildungen gesucht -

wir wollten dem mal nachgehen; wie steht es um diese arbeitswelt heute? ist der leistungsdruck groesser geworden?
viele sprechen von grossen veraenderungen in der wirtschaft und der arbeitswelt anfangs der 90er-jahre -
waren Markus, Robert oder Willi damals auch davon betroffen? wie erlebten sie es?

Mai 2016 ++ un-Tipi-call - anders leben "Einkommen - ein Menschenrecht ?"

im juni stimmt die schweiz ueber ein bedingungsloses grundeinkommen ab. das mediale interesse weltweit ist gross -
man findet es entweder unerhoert oder richtig toll, koennen die schweizer ueber grundlagen der gesellschaft fragen stellen.
automatisierung und spezialisierung haben eine andere welt geschaffen, und schaffen sie gerade eben. neue antworten scheinen gefragt.
wie draengend sehen das die schweizerInnen selber? welche unsicherheiten und menschenbilder zeigen sich in der debatte?
wir sprechen mit einem der gruender der initiative fuer das bedingunslose grundeinkommen, mit Enno Schmitt, ueber sein weltbild.

am 3. Montag im Mai >> ** montag 16. mai 2016 um 21uhr ** on Kanal K :
Kanal K

nachtraeglich als podcast hoeren hier "Einkommen - ein Menschenrecht ?"

"grundeinkommen - ein menschenrecht?" - radio edit. ( youtube )

"grundeinkommen - ein menschenrecht?" - laengere version ( 1h15' )

Enno Schmitt - Mitinitiant

Teaser - Im Kampagnenbuero in der "Mitte"

>> weiterfuehrende links zum thema sowie offizielle seiten der initianten zum BGE :

Finnlands Versuche

Kanadas Versuche

Geld macht gesund (NZZ Folio, Peter Haffner) - Kanadas Pilotversuch "Grundeinkommen fuer Beduerftige" :
"Wird die Armut gelindert, sinken die Kosten im Gesundheitswesen so deutlich,
dass ein garantiertes Mindesteinkommen selbst zum Sparprogramm wird."

Buchtitel: Die Befreiung der Schweiz - ISBN 978-3-85791-673-1

Grundeinkommen.ch

Bedingungslos.ch

Grundeinkommen auf Facebook

Kampagnen-Seite Ja Oui Si

Mein-Grundeinkommen.de

NZZ Bundesrat ist dagegen - 27.8.14

WOZ - Die zwei Gesichter des Grundeinkommens - 23.3.16

TA - Warum die Linke streikt - 14.3.16


March 2016 ++ Tipi-call - anders leben "andere schulformen"

die maerz-sendung zum fruehlingsbeginn am 21.3. um 21h - neue wege in schule und lernen ?
wir besuchen verschiedene schulen mit veschiedenen ansaetzen und erfahrungen
am 3. Montag im Maerz >> ** montag 21. maerz '16 um 21uhr ** on Kanal K :
Kanal K

nachtraeglich hoeren als podcast unter "Neue Wege in Schule und Lernen" (1h)

"Neue Wege in Schule und Lernen" - lange version mit den ausfuehrlichen interviews.
--- bei interesse am einen oder anderen schulprojekt, gerne hier vertieft nachhoeren.

(die italienische Aerztin Maria Montessori)

die reformpaedagogen anfangs des 20jh. - ist ihre zeit nun gekommen ?

montessori schule brugg

kreisprimarschule chruezlibachtal rekingen

steiner schule aargau "Einweihungsfeier zum Neubau 10.6.2016" un Tipi cal - Sonderbericht (20min.)

Links und literatur zum thema:

Alphabet (Film), unbedingt sehen

Precht im Tages Anzeiger

Remo Largo in der NZZ

Schulkritiker Gerald Huether: "In jedem Kind steckt ein Genie"

20min, mein sohn bricht regelmaessig zusammen, 26.1.2016

das grosse gaehnen, NZZ

Precht: Schueler sind Geiseln des Systems

Lais-Institut

Steiner Schule Aargau

Montessori Brugg

Kreisprimarschule Chruezlibachtal

Monterana Degersheim

villa monte

summerhill

naturspielwald baden

Villa am Glais, Lenzburg

FPA Arbeitskreis

wikipedia zu , waldorfschulen

wikipedia zu , montessoripaedagogik

bekannte MontessorischuelerInnen

John Taylor Gatto

Rudolf Steiner: Allgemeine Menschenkunde als Grundlage der Paedagogik (Buch) - Stuttgart 1919, ISBN 978-3-7274-2930-9

Precht: Anna, die Schule und der Liebe Gott (Buch), ISBN 978-3-442-31261-0

Remo H. Largo - Lernen geht anders: Bildung und Erziehung vom Kind her denken, ISBN: 9783896840783

Remo H. Largo - Schuelerjahre: Wie Kinder besser lernen , ISBN: 9783492052658

Remo H. Largo, Kinderjahre, ISBN: 978-3-492-23218-0

Andree Stern, Und ich war nie in der Schule, ISBN: 978-3-451-06552-1


Januar 2016 ++ Un-Tipi-cal - anders leben : "einsteigen - aussteigen"

.. in der januar-sendung von "Un-Tipi-cal - anders leben" auf Kanal K gehts um menschen, die aus-steigen und
ein-steigen, die einst etwas ganz anderes gemacht haben..und ganz neues versuchen: Montag 18.1.16 21h on Kanal K

In der sendung "Un-Tipi-cal - einsteigen - aussteigen" gehts um personen, die zuvor ganz anderes gemacht haben,
an einem punkt sich sagen 'jetzt will ich nochmal was anderes probieren' oder 'jetzt stimmt's nicht mehr'
und ganz neues angehen - aussteigen aus einem trott, aus dem ueblichen, einsteigen, in etwas ganz neues:
wir treffen Carlo aus dem kt. graubuenden, der eben die schauspielausbildung absolviert hat,
Diego in zirpign bei sagogn, Pascal im spirituellen gemeinschaftsdienst und Thom, den Musiker.
** montag 18. januar '16 um 21uhr ** unter
Kanal K

nachtraeglich hoeren als podcast unter "Einsteigen - Aussteigen"

einsteigen - aussteigen (lange version 18.1.2016)

Zir-Pign "http://zir-pign.ch/"

Krishna-Tempel "gaura-bhakti.ch/"

TIR AWEN "tirawen.ch/"

guter Buchtipp: Mathias Morgenthaler & Marco Zaugg : Aussteigen - Umsteigen, Wege zwischen Job und Berufung.
Erstausgabe 2013, 3. Auflage 2014, A5, 320 S. ISBN 978-3-7296-0864-1
"www.zytglogge.ch"


November 2015 ++ Un-Tipi-call - anders leben : "Leben in Gemeinschaften"

..diesmal geht's in der sendung "Un-Tipi-cal - anders leben" auf Kanal K um leben in gemeinschaft(en) -
Flavia, Tom, Rene, Yvette, Evi, Freak und Marc aus ihrer sicht.. mithoeren im live-stream
** montag 16. november um 21uhr ** unter
Kanal K

nachtraeglich hoeren als podcast unter "Leben in Gemeinschaft"

liebe november-gruesse

Buchvorschlag zum Thema: einen weiteren ueberblick ueber das thema "leben in gemeinschaft"
vermittelt das verzeichnis der oekodoerfer und groesseren gemeinschaften in europa, "Eurotopia", ISBN 978-3-9816860-0-5,
auch mit guter theoretischer einfuehrung zum thema gemeinschaften, definitionen, gruendungsanleitungen und stand der forschung -
zudem sind viele nachhaltige Gemeinschaften in einem netzwerk dem GEN (Global Ecovillage Network) www.gen-europe.org/de verbunden

Weiterfuehrende Links & Gemeinschaften: Oekodorf Sennrueti Degersheim http://www.oekodorf.ch/ ; "Ecovillage Clos du Doubs" in Soubey
www.ecodoubs.ch ; Longo Mai Le Montois in Undervelier JU und Longo Mai Kooperativen weltweit: https://www.prolongomai.ch/die-kooperativen/ ;
http://www.hofallnewind.ch/alp.html ; La Smala http://www.lasmala.org/ ; La Decentrale http://permavillage.ch/ oder http://decentrale.ch/ ;
Schweibenalp http://www.schweibenalp.ch ; Schloss Glarisegg www.gemeinschaft.schloss-glarisegg.ch ; http://muehle-schangnau.ch/ ;
Verein Kulti Kulturfabrik Wetzikon ; Genossenschaft Schoental Rikon ; u.v.m.

gemeinschaftsprojekt im 'Breitsch'


September 2015 ++ Un-Tipi-cal - anders leben : "Leben im Wald"

anders leben - die radiosendung auf Kanal K - Thema "leben im wald"
Wer lebt im Wald im Tipi bei Zofingen und warum? wie lebt es sich auf dem Uetliberg ob Zuerich oder auf den Kanaren..?
Was zieht uns hinaus in die wildnis? hast du dir schon mal ueberlegt, dich durchzuschlagen in der natur,
von nichts zu leben ausser von dem, was sie dir gerade bietet? einfach loszuziehen und loszulassen.. -
"leben im wald" als podcast
"Leben im Wald"
**am montag 21. september um 21.00 uhr** auf Radio Kanal K Kanal K

Buchempfehlung zum Thema: die baumfrau - julia butterfly hill,
eine Frau die loszog die baeume zu schuetzen und mit den baeumen zu leben

leben im Tipi


Dezember 2014 ++ "kleine & grosse Lebenstraeume - Selbstversorgung"

Willi gibt auskunft ueber seinen traum: Interview selber versorgen (ganze sendung siehe: Kanal K - 'Lebenstraeume' vom 8.12.2014)

- weitere tipps: kurse in permakultur www.balmeggberg.ch und www.schweibenalp.ch

- permakultur-koriphae Sepp Holzer, www.krameterhof.at und www.seppholzer.at

- "Experiment Selbstversorgung" von Lisa Pfleger, Michael Hartl, experimentselbstversorgung.net